Medizinische Einrichtungen haben besondere Ansprüche an sanitäre Richtlinien und ergonomische Bedienung der Armaturen. Hygiene, Sicherheit und Komfort lassen sich in sensiblen Umgebungen durch die Wahl der richtigen Armatur verbessern. Hier erfahren Sie, wie.

Patientenzimmer mit HANSAMEDIPRO Waschtischarmatur

Patientenzimmer mit HANSAMEDIPRO Waschtischarmatur

 

 

Was wird in Krankenhäusern sowohl von Ärzten und Pflegepersonal als auch den Patienten benutzt? Die Armaturen. Deren Installation ist in medizinischen Einrichtungen jedoch nicht immer gleich. Armaturen müssen die Bedürfnisse der verschiedenen Benutzer — Patienten, Ärzte, Pflegepersonal und auch die der Besucher — erfüllen.

Hier sollten Projektplaner Faktoren wie Langlebigkeit und größtmögliche Hygiene berücksichtigen. Aber deckt das schon alle Eventualitäten ab?

Hier erfahren Sie, wie Sie die richtige Armatur für eine medizinische Einrichtung finden.

 

Schaffen Sie eine keimfreie Umgebung

Das Europäische Zentrum für die Prävention und die Kontrolle von Krankheiten schätzt, dass sich jedes Jahr bis zu 3,7 Millionen Menschen in der EU durch stationäre Aufenthalte mit einer krankenhausbedingten Infektion anstecken.

20 Prozent dieser krankenhausbedingten Infektionen gelten mit besserer Prävention und Kontrolle als vermeidbar.

Oberstes Ziel ist daher, die Verbreitung von Bakterien zu verringern und höchste Standards bezüglich der Qualität und Funktionalität zu erreichen: Armaturen in medizinischen Einrichtungen sollten leicht zu reinigen, zu bedienen und keimfrei sein.

Schauen wir uns die wichtigsten Aspekte an.

 

Funktionsstarke Armaturen für hochfunktionale Einheiten

Ob in einem speziellen Patientenzimmer oder im Operationssaal, effizientes Design ist der Schlüssel zur optimalen Nutzung des verfügbaren Raums. Nur dann können Betten, Rollstühle und medizinische Geräte frei bewegt werden.

Hierzu gehört auch die Gestaltung der Armaturen: Der Bedarf reicht von der Lösung für eingebaute, platzsparende Eckwaschbecken bis hin zu ergonomisch geformten Krankenhausarmaturen.

 

Hospitals and clinics have high requirements and standards for hospital faucets.

Krankenhäuser und Kliniken haben hohe Anforderungen und Standards für Krankenhausarmaturen.

 

Größte Mobilität für herausfordernde Aufgaben

Armaturen mit einem langen Hebel sind sinnvoll, um die tägliche Routine für das Personal und die Patienten zu vereinfachen.

Extra lange Hebel bei Modellen wie beispielsweise HANSAMEDIPRO oder HANSACLINICA sind besonders ergonomisch für das Personal. Die Hebel können leicht mit dem Handrücken oder einem Finger bedient werden und erlauben das gleichzeitige Hantieren mit medizinischen Geräten.

Alternativ sind beide Modelle auch als Wandarmatur mit schwenkbarem Auslauf erhältlich und bieten darunter viel Platz, um eine bequeme und hygienische Handhabung sicherzustellen.

Darüber hinaus können berührungslose und Ellenbogen-bediente Armaturen helfen, die Übertragung von Bakterien über die Hände zu verringern. Sie sind damit ideal für Hochrisiko-Umgebungen wie beispielsweise Operationssäle.

Die berührungslosen HANSACLINICA Thermostate sind die beste Wahl für Operationssäle.

Die berührungslosen HANSACLINICA Thermostate sind die beste Wahl für Operationssäle.

 

Armaturendesign für antimikrobielle Bereiche

Mikroben sind winzig klein, mit bloßem Auge unsichtbar und können überall zu finden sein. Optimales Design und das Material einer Armatur tragen entscheidend dazu bei, das Risiko einer Kontamination zu minimieren.

In der Regel sind Krankenhausarmaturen mit Zuläufen aus Kupfer ausgestattet. Aufgrund ihrer antimikrobiellen Eigenschaften können diese Modelle eventuelle  Verunreinigungen in den Rohren reduzieren und die Wasserhygiene verbessern.

Durch das Armaturendesign — vollständig abgedichtete Anschlüsse mit abgerundeten Kanten und minimalen Fugen — können sich weniger Mikroben ansammeln. Gleichzeitig sorgt dies für eine bequeme und einfache Reinigung.

 

Die medizinischen Armaturen der Linie HANSA MEDIPRO verfügen über minimale Fugen. Dies verhindert, dass sich Bakterien ansammeln.

Die medizinischen Armaturen der Linie HANSA MEDIPRO verfügen über minimale Fugen. Dies verhindert, dass sich Bakterien ansammeln.

Durch die Investition in hygienische Lösungen wie die berührungslose Armaturen aus der Designlinie HANSAMEDIPRO können krankenhausbedingte Infektionen um bis zu 60 Prozent reduziert und die anspruchsvollen Hygienestandards zukünftiger Krankenhausprojekte erfüllt werden.[1]

Berührungslose HANSAMEDIPRO Armatur mit Laminarstrahl.

Berührungslose HANSAMEDIPRO Armatur mit Laminarstrahl.

 

Automatische Armaturen minimieren Berührungspunkte in Personal-und Patientenzimmern

Bis zu 80 Prozent der häufigsten Krankheiten werden durch Berührung übertragen*. Berührungslose Armaturen helfen Personal und Patienten, häufig genutzte Oberflächen so sauber und hygienisch wie möglich zu halten.

Die berührungslosen Armaturen der Linien HANSAELECTRA oder HANSAMEDIPRO reduzieren Berührungspunkte wie Hebelmischer in öffentlichen Toiletten oder Patientenzimmern und helfen so, die Übertragung und Verbreitung von Bakterien zu begrenzen.

Besonders komfortabel: Modelle mit vorgemischter Wassertemperatur bieten noch mehr Sicherheit, indem sie effektiv das Risiko von Verbrühungen minimieren.

 

Verbesserung der Wasserhygiene in medizinischen Gebäuden

Neben einer sauberen, keimfreien Umgebung ist die Einhaltung der Trinkwasserhygiene ein weiteres Kriterium für qualitativ hochwertige Krankenhausarmaturen. Daher sind die folgenden drei besonderen Eigenschaften bei medizinischen Armaturen unbedingt erforderlich:

 

1. Laminarstrahl

Die meisten handelsüblichen Armaturen sind mit eingebauten Strahlreglern ausgestattet, die mithilfe der Kombination von Luft und Wasser einen belüfteten Wasserstrahl erzeugen. In Krankenhäusern könnte die Vermischung des Wassers mit der Umgebungsluft jedoch dazu führen, dass infektiöse Tröpfchen entstehen, die eingeatmet werden können.

Bei speziellen Armaturenmodellen mit integriertem laminarem Durchfluss fehlt der Strahlregler, um sicherzustellen, dass keine Aerosole an der Armatur entstehen — damit verringert sich die Gefahr, dass infektiöse Tröpfchen in die Luft gelangen.

 

 

Bei einem Laminarstrahl gibt es keinen Perlator in der Armatur, der das Wasser mit Luft vermischt.

Bei einem Laminarstrahl gibt es keinen Strahlregler in der Armatur, der das Wasser mit Luft vermischt.

2. Thermische Desinfektion

Hygienespülungen mit Thermischer Desinfektion verringern das Risiko von Bakterien im Wasser. Mit dieser Funktion vieler Armaturenmodelle wird Heißwasser mit einer Temperatur von maximal 70°C durch die Leitung gespült, um gefährliche Bakterien wie Legionellen effektiv abzutöten.

3. Automatische Spülung

In den vergangenen Jahren wurden mehr und mehr Armaturen mit automatischer Spülfunktionen in den Krankenhäusern installiert. Gebäudebetreiber können damit automatisch in regelmäßigen Abständen (beispielsweise alle 24 Stunden) Spülungen durchführen, um zu verhindern, dass sich gefährliche Bakterien bei stagnierendem Wasser zu stark vermehren.  

Smarte Lösungen, z. B. mit integrierter Bluetooth-Verbindung, ermöglichen die Planung regelmäßiger automatischer Spülungen der Armatur und der Leitungen mithilfe einer mobilen App wie der HANSA Connect App.

 

Planung von wöchentlichen oder täglichen automatischen Spülungen mit der HANSA Connect App.

Planung von wöchentlichen oder täglichen automatischen Spülungen mit der HANSA Connect App.

 

Eine Verbindung für bessere Hygiene und mehr Effizienz

Hygienische und leicht bedienbare Armaturen erleichtern die tägliche Arbeit des Krankenhauspersonals und den Komfort für die Patienten. Zukünftige Technologien werden die Bedienbarkeit und die Infektionskontrolle noch weiter verbessern.

Neben planbaren automatischen Spülungen können moderne Installationen außerdem die gesamte Energieeffizienz in Gebäuden verbessern.

In Kombination mit der smarten Technologie berührungsloser Armaturen kann der Wasserverbrauch der installierten Armaturen im Gebäude beispielsweise um bis zu 50 Prozent reduziert werden. Durchfluss- und Nachlaufzeiten können über die App flexibel überwacht und eingestellt werden.

Besonders bei Projekten im medizinischen Sektor müssen Sanitärarmaturen eine Vielzahl von Funktionalitäten und Hygienestandards erfüllen. Auch gibt es Projekte mit besonderen Kriterien, für die ganz spezifische Lösungen erforderlich sind.

Erfahren Sie, wie HANSA mit Krankenhäusern kooperiert und Produktspezifikationen anpasst. So können kundenspezifische Lösungen angeboten werden, die optimal an die Bedürfnisse der medizinischen Zentren, Krankenhäuser und Pflegeheime angepasst sind.  

Entdecken Sie unsere Produkte für den Bereich Gesundheit & Pflege

 

[1] Salgado, C., Sepkowitz, K., John, J., Cantey, J., Attaway, H., Freeman, K., . . . Schmidt, M. (2013). Copper Surfaces Reduce the Rate of Healthcare-Acquired Infections in the Intensive Care Unit. Infection Control & Hospital Epidemiology, 34(5), 479-486. doi:10.1086/670207

* Mäkinen R., Miettinen I.T., Pitkänen T., Kusnetsov J., Pursiainen A., Kovanen S., Riihinen K., Keinänen-Toivola M.M. (2013) Manual faucets induce more biofilms than electronic faucets. Canadian Journal of Microbiology, 59(6), 407–412. DOI: 10.1139/cjm-2013-0131

 

candle
Abonnieren

Um weitere Tipps,
Trends und Leitfäden zu erhalten

mail Jetzt abonnieren

Ähnliche Artikel

Entdecken Sie die neuesten Geschichten und Erkenntnisse aus der HANSA-Welt.

chevronLeftCircle Alle Artikel
So wirken intelligene Produktlösungen steigenden Energiekosten entgegen

So wirken intelligene Produktlösungen steigenden Energiekosten entgegen

Bei der Projektplanung ist es heutzutage unerlässlich, den ökologischen Fußabdruck eines neuen Gebäudes möglichst gering zu halten. Ob es um die Einhaltung strenger Nachhaltigkeitsziele oder die...

chevronLeftCircle Erfahren Sie mehr
Manuelle oder automatische Spülung?

Manuelle oder automatische Spülung?

Manuelles Spülen nimmt wertvolle Zeit des Reinigungspersonals oder Ihrer Angestellten in Anspruch, vor allem in großen öffentlichen Gebäuden. Häufig wird es einfach vergessen oder nicht korrekt...

chevronLeftCircle Erfahren Sie mehr
Was ist bei der Installation einer berührungslosen Armatur zu beachten?

Was ist bei der Installation einer berührungslosen Armatur zu beachten?

Berührungslose Armaturen sind so konzipiert, dass sie den Einbau für Fachleute vereinfachen. Für eine optimale und reibungslose Installation sind jedoch ein paar wichtige Aspekte zu beachten. Mit...

chevronLeftCircle Erfahren Sie mehr

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Abonnieren Sie unsere Mailingliste und Sie finden unsere neuesten Nachrichten in Ihrem Postfach. Monatlich geben wir Ihnen unsere interessantesten Einblicke, Tipps, Neuigkeiten und vieles mehr.